Badespaß in der Siegaue


Wenn man in diesen Tagen von der Siegaue hört, hat man oft die Nachrichten der Vergewaltigung einer jungen Camperin im Kopf, die im Mai Schlagzeilen machten. Doch nichtsdestotrotz ist und bleibt die Siegaue ein beliebtes Ausflugsziel der Städter, die hier im klaren Wasser plantschen oder einen Cappuccino im Restaurant "zur Siegaue" genießen. Nach 3 1/2 Jahren in Bonn habe ich es nun (endlich!) auch einmal geschafft, dem beliebten Naherholungsgebiet einen Besuch abzustatten. Als ich meine ersten Recherchen (google Bildersuche :D) gemacht habe, war ich gespannt wie ein Kleinkind, was mich dort erwarten würde. Ich dachte an unberührte Natur, glasklares Wasser, verschlungene Pfade.... - doch stattdessen erwartete mich eine Autobahn! Ich muss zugeben, dass ich erstmal ziemlich enttäuscht war. Die Siegaue, die in Bonn als Badeort beliebt und bekannt ist, befindet sich direkt unter einer Autobahn?! Das hatte ich mir wirklich idyllischer und romantischer vorgestellt, aber zum Glück gebe ich nicht so schnell auf und nachdem ich mich an das Rauschen der Autobahn gewöhnt hatte und doch noch verschlungene Pfade und idyllische, fast menschenleere Ecken entdeckte, kann ich sagen, dass es sich durchaus lohnt, diesem schönen Erdflecken zwischen Bonn und Troisdorf einen Besuch abzustatten ;) 

 

 

Plantschen mit der  Autobahn im Hintergrund

 

 

Hier treffen sich Rhein und Sieg

 

 

Von Bonn bzw. Troisdorf kann mit der urigen Siegfähre übergesetzt werden. Fahrzeiten gibt es nicht. Bei Bedarf reicht ein einfaches Klingeln mit der Glocke. Doch Vorsicht! Wer zu oft klingelt, muss auf der anderen Seite einen ausgeben ;)

 

 

Verschlungene Pfade...

führen zu einem kleinen Aueweiher.

Polatus mela com est: